Eltern-Kind-Turnier und Jahresabschluss

Nach dem großen Erfolg und tollem Tag im vergangenem Jahr wollen wir auch dieses Jahr wieder ein Eltern-Kind-Turnier anbieten. Das findet am 23.09.2018 statt. Weder bei den Eltern noch bei den Kindern kommt es  auf die Spielstärke an: Wir stellen unterschiedliche Gruppen je nach Spielstärke zusammen. Notfalls würden wir „Ersatzelternspieler“ organisieren. Der genaue Turnier/Tagesablauf wird je nach Teilnehmerzahl festgelegt. Anmeldungen dazu sind bis zum 20.09.2018 bei unserer Jugendwartin Silvia Börsch möglich, zum Beispiel per Mail unter 11schneisi11(at) googlemail.com.

 

 

 

 

Der Saisonabschluss findet am Sonntag, 28.10. ab 11 Uhr statt. Wir wollen die Tennissaison in gemütlicher Runde im Clubhaus ausklingen lassen. Für das leibliche Wohl wird wie immer gesorgt sein. Natürlich darf auch der Tennisschläger noch einmal geschwungen werden…

Bilder vom Sommer-Jugendcamp 2018

Die Teilnehmer samt Trainerteam (ein Kind fehlt bei der Aufnahme).

 

 

Denkt dran: Feriencamp der Tennisjugend startet in der kommenden Woche

18 Jugendliche und Kinder werden vom 16. bis 20.  Juli am Feriencamp des TC Hersel-Widdig teilnehmen. Die Nachfrage ist groß, doch mehr Jugendliche konnten wir angesichts unserer drei Tennisplätze nicht aufnehmen. Der TC Hersel-Widdig richtet nun bereits zum vierten Mal ein solches Tenniscamp in Vereinsregie aus.

Für unsere anderen Mitglieder bedeutet das: Die Plätze stehen Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9.15 bis 15 Uhr nicht für den normalen Spielbetrieb zur Verfügung. (Mittwoch ist „Ausflugstag“ für die Camp-Teilnehmerinnen und Teilnehmer.) Wir bitten um Verständnis.

Eltern-Kind-Turnier fand große Resonanz

22 „Paare“ folgten der Einladung unserer Jugendwartin Silvia Börsch und  fanden sich am Sonntag, 10.9., ab 10.30 Uhr zum Eltern-Kind-Turnier auf unserer Anlage ein. Wobei „Eltern-Kind“ nicht ganz streng ausgelegt wurde: Da gab es auch den Jugendlichen mit der Mutter seiner Freundin oder zwei Kinder, die mit einem „Tennispaten“ spielten. Manchmal war auch ein Elternteil im doppelten Einsatz, spielte also – nacheinander – gleich mit zweien seiner Kinder.

Jede Paarung absolvierte im Verlaufe des Turnier drei Doppel, wobei die Spielzeit jeweils auf eine halbe Stunde begrenzt war. Zwischendurch galt es noch auf „Platz 4“ vor der Ballwand, motorisches Geschick zu beweisen – angeleitet von Vereinstrainerin Clara Frick.

Das Wetter spielte mit und die Stimmung unter den Teilnehmern war – meist – ebenso heiter. Für das leibliche Wohl war vor allem dank zahlreicher, sehr schmackhafter Mitbringsel der Eltern gesorgt. Um 16 Uhr waren die letzten Bälle geschlagen. Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer Präsente, darunter Vereins-Tassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Junioren im Endspiel des Bezirkspokals

Wir sind froh und stolz, dass unsere Junioren das Endspiel um den TVM-Bezirkspokal linksrheinisch erreicht haben. Es findet am kommenden Sonntag, 10.9.17, um 17 Uhr beim HTC SW Bonn statt (Saalestraße 30. 53127 Bonn) . Endspielgegner sind die Jungs vom TC Alfter. Unsere Junioren freuen sich, wenn Ihr sie anfeuert!

Nachtrag: Das Finale ging leider mit 1:2 verloren. Florian an Position 1 konnte zwar sein Einzel 6:4, 6:2 gewinnen, doch das zweite Einzel (Leon) und das Doppel (Fabian und Niklas) ging glatt an die Jungs vom TC Alfter.

 

 

Clara Frick hat jetzt die C-Trainerlizenz Leistungssport

Clara Frick, 19 Jahre und seit ihrem sechsten Lebensjahr Vereinsmitglied, hat nun nach einem Trainerassistenz-Lehrgang vor zwei Jahren auch den Lehrgang zur C-Trainerin Leistungssport beim Tennisverband Mittelrhein (TVM) erfolgreich absolviert. Nach einer Ausbildungswoche  im Frühjahr beim TVM in Köln-Chorweiler, einer Praktikumsphase und einer erneuten Ausbildungswoche im August hat sie ihre Prüfung – bestehend aus einer Technikprüfung, einem Praktkumsbericht, einer Lehrprobe und einem theoretischen Teil – bestanden. Wir freuen uns und gratulieren. Profitieren werden die Kinder und Jugendlichen, die sie in unserem Verein trainiert. Aber auch erwachsene Vereinsmitglieder können sich an sie wenden.

 

Mädchentag

Am 27.5. war Girls Day beim TC Hersel-Widdig. 15 Mädchen waren der Einladung von Vorstandsmitglied und Trainerassistentin Clara Frick gefolgt, gemeinsam einen Vormittag  auf der Anlage zu verbringen. Auf dem Programm stand ein gemeinsames Frühstück, Haare flechten (spontan), ein Rundlauf sowie ein kleines Turnier. Die Älteren und Spielstärkeren spielten mit den „normalen“ Bällen, die Anderen mit Methodik-Bällen der Stufe Orange. Die Beteiligung und die gezeigten Leistungen berechtigen zu der Hoffnung, spätestens im Sommer 2018 auch wieder bei den Mädchen oder den Juniorinnen eine Mannschaft beim Tennisverband Mittelrhein melden zu können.

 

 

Wir stellen vor

Schon auf der Anlage gesehen? Heinz Löffler, DTB-B-Trainer

Für die Sommersaison 2017 verstärkt Heinz Löffler das Trainerteam des TC Hersel-Widdig. Er hat das Jugendtraining dienstags übernommen und wird auch zu den Trainern beim diesjährigen Jugend-Feriencamp gehören. Er ist sehr erfahren im Training aller Altersklassen und unter anderem auch in Alfter und Roisdorf tätig. Er selbst spielt in der Oberliga bei Grün-Weiß Bergisch-Gladbach. Herzlich willkommen!

 

Wir haben einen neuen Platz!

Seit einer Woche ist unser vierter Platz offiziell eröffnet. Es handelt sich um einen Kleinfeld-Platz nach offiziellen Maßen. Er ist insbesondere für Kinder und  das Training mit Bällen, die 75 Prozent langsamer als die üblichen sind (rote Stufe des Play- and-Stay-Konzeptes), perfekt geeignet.

Unsere Ballwand fiel dem neuen Platz nicht zum Opfer. Im Gegenteil wurde sie erheblich aufgewertet. Zum einen unter einem sportlichen Geschichtspunkt: Der Boden vor der Wand entspricht jetzt der normalen „roten Asche“ eines normalen Tennisplatzes. Platten und vor allem die Fugen, die bislang die Bälle verspringen ließen, sind Vergangenheit. Zum anderen unter einem optischen Gesichtspunkt: Die Bilder junger Tennisspielerinnen und Tennisspieler sowie übergroße Tennisbälle zieren nun die Wand.

Kleinfeld-Platz und Tenniswand können parallel genutzt werden. In Zeiten, in denen auf dem Kleinfeld-Platz nicht gespielt wird, kann das Netz einfach beiseite geschoben werden: Dann ist die Tenniswand auf ihrer ganzen Breite bespielbar.

An dieser Stelle sei den jugendlichen Künstlern, ihren Betreuern Siliva Börsch und Frau Fenske, sowie Malermeister Martin Nies herzlich gedankt. Auch wenn man sich an seinen unermüdliche Einsatz schon fast gewöhnt hat, so ist auch Franz Koch herauszuheben: Er hat viele Platten bewegt und mit dem Grünzeug an den Zäunen gekämpft.

Mit dem Platz hat sich der Verein der Nachfrage angepasst. Denn er hat derzeit über 50 Kinder und Jugendliche im Training – darunter viele Anfänger. Der TC Hersel-Widdig bedankt sich auch bei der Stadt Bornheim, die sich mit rund 1100 Euro an den Kosten des neuen Platzes beteiligt hat.

Wer einen Namen für den neuen Platz vorschlagen möchte, kann dies gerne über die Kommentarfunktion dieser Webseite tun – oder auch über unsere Facebook-Seite. Im Rennen sind derzeit Smiley-Platz oder Smartie-Platz.