Ab morgen (15.4) sind die Plätze freigegeben

 

Blick auf Platz 1 und 2 am 14.4.2018

Noch sind die Netze auf Platz 1 und Platz 2 nicht gespannt. Aber morgen (15.4) soll es soweit sein. Wir möchten Euch herzlich einladen, die frisch präparierten Plätze einem ersten Praxistest zu unterziehen – natürlich mit der am Anfang der Saison gebotenen Sorgfalt und Rücksichtnahme auf die noch weichen Plätze. Auf Platz 3 hat gestern bereits das Jugendtraining gestartet. Möglich war das aufgrund des unermüdlichen Einsatzes unseres Platzwartes. Die Kinder, Jugendlichen und ihr Trainer haben das Spiel an der frischen Luft genossen.

Wir haben diese Saison eine rekordverdächtige Anzahl von Mannschaften am Start: 7 bei den Erwachsenen und 4 bei der Jugend, also 11. Neu sind die Herren-Mannschaft, die Juniorinnen und die Mädchen U 12. Wir wünschen allen eine sonnige, fröhliche und – nebenbei – erfolgreiche Saison!

Auf der Homepage ist vieles aktualisiert, aber in den „Tiefen“ der Webseite gibt es noch alte Links etc.: Der Webmaster arbeitet daran. Die Saison kommt eben immer so überraschend…

Das erste Training auf roter Asche 2018. Platz 3 ist bereits bespielbar.

Clara Frick hat jetzt die C-Trainerlizenz Leistungssport

Clara Frick, 19 Jahre und seit ihrem sechsten Lebensjahr Vereinsmitglied, hat nun nach einem Trainerassistenz-Lehrgang vor zwei Jahren auch den Lehrgang zur C-Trainerin Leistungssport beim Tennisverband Mittelrhein (TVM) erfolgreich absolviert. Nach einer Ausbildungswoche  im Frühjahr beim TVM in Köln-Chorweiler, einer Praktikumsphase und einer erneuten Ausbildungswoche im August hat sie ihre Prüfung – bestehend aus einer Technikprüfung, einem Praktkumsbericht, einer Lehrprobe und einem theoretischen Teil – bestanden. Wir freuen uns und gratulieren. Profitieren werden die Kinder und Jugendlichen, die sie in unserem Verein trainiert. Aber auch erwachsene Vereinsmitglieder können sich an sie wenden.

 

Mannschaftstraining

Wie schon berichtet, hat die Mitgliederversammlung den Mannschaften ein Recht auf ein festes Training eingeräumt.

Hier die Zeiten, auf die sich die Mannschaftsführer, Jugendwartin und Sportwart geeinigt haben:

Damen 40(2): Dienstag 18 – 19:30 Uhr   Platz 3
Damen 00: Dienstag 19:30 – 21 Uhr  Platz 2
Herren 30: Mittwoch 18:45 – 20:45 Uhr  Platz 2
Damen 40(1): Donnerstag 19 – 21 Uhr  Platz 2
 Herren 40: Freitag 18:30 – 20:30 Uhr Platz 1 (Das Training der Herren 40 geht nur bis zum 14.7.)

Wer sich das Ganze ausdrucken möchte, für den gibt es hier eine PDF-Datei.

Diskussion um Mannschaftstraining

Am 27.März fand in den Rheinterassen, Widdig, die jährliche Mitgliederversammlung des TC Hersel-Widdig statt. Dafür, dass keine Vorstandswahlen anstanden, war die Versammlung ungewöhnlich gut besucht. Der Grund: Zwei Anträge für ein Recht auf festes Mannschaftstraining. Einer davon war von den Mannschaftsführern eingebracht worden, ein anderer vom Vorstand.

Durchsetzen konnte sich der Antrag der Mannschaftsführer mit folgendem Wortlaut: „Allen medenspielenden Seniorenmannschaften wird das Recht eingeräumt bis zu 2 Stunden in der Woche auf einem Platz ihr Mannschaftstraining durchzuführen. Die Trainingszeiten werden in Abstimmung mit dem Jugendtraining so gelegt, dass immer zwei Plätze den anderen Mitgliedern zur freien Verfügung stehen. Der Jugend- und Seniorentrainingsplan wird mit der Platzeröffnung ausgehängt.“

Der Antrag erhielt 21 Ja-Stimmen, bei 12 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen.

Die anderen Tagesordnungspunkte verliefen routinemäßig. Der Vorstand wurde entlastet.

Am 1. April (kein Scherz) trafen sich bereits die Vertreter der 6 Seniorenmannschaften, Sportwart und Jugendwartin, um darüber zu beraten, wie der Beschluss der Mitgliederversammlung praktisch umgesetzt werden kann. Das Ergebnis werden wir in Kürze bekanntmachen.

 

Damen 40 holen die Sterne vom Himmel

 

Die Damen 40 des TC Hersel-Widdig haben sich nach dem Gewinn des Bezirkspokals linksrheinisch (siehe Bericht) auch auf der Ebene des Tennisverbandes Mittelrhein durchgesetzt. Sie gewannen zunächst gegen den Pokalsieger des Bezirks Köln-Leverkusen aus Neubrück und dann im Finale gegen den Bezirkspokal-Sieger rechtsrheinisch aus Eitdorf. Dieses Finale fand auf der Anlage von Bayer Dormagen statt. Nicole Becker gewann 6:3, 6:0 (ganz links), Dajana Grote 6:2, 6:4 (Dritte v. links); nur das Doppel Silvia Börsch/ Uschi Holzem-Tehrani (Vierte v. links/ Dritte v. Rechts) verlor.

Hier die 1. Damen 40 bei der Siegerehrung am 18.9. 2016 in Dormagen.

 

 

 

Die erfolgreichen Damen auf der heimischen Anlage. Flugs hatte der 1. Vorsitzende Michael Söntgen noch Blumen  organisiert – fiel der Siegerpokal des Tennisverbandes doch eher bescheiden aus.

 

Damen 40 Bezirkspokal-Gewinner TVM linksrheinisch

 

 

 

 

 

 

Die 1. Damen-40-Mannschaft feierte am Sonntag (4.9.16) einen großen sportliche Erfolg. Auf der Anlage des TC BG Bonn-Beuel gewannen sie gegen den TC BW Meckenheim-Tomburg souverän (3:0) den TVM-Pokal des Bezirks linksrheinisch. Sie bewiesen dabei, dass sie nicht nur über spielerische Klasse verfügen, sondern auch über Durchhaltevermögen. Denn eigentlich waren die zwei Einzel und das Doppel parallel für 11.30 Uhr angesetzt. Doch der Regen hatte einige Plätze unbespielbar gemacht und so zogen sich die Partien bis gegen 18 Uhr hin. Doch der Lohn war die Mühe wert.  Nun dürfen die Damen in den Verbandspokal einsteigen und tragen schon heute (7.9.) auf unserer Anlage eine Partie gegen Neubrück aus. Dafür muss nun eine Partie des Herbert-Schneider-Mixed-Turniers verlegt werden. Die Turnierleitung bedankt sich bei den beiden betroffenen Mixed-Paaren, dass sie sich auf einen Ausweichtermin einigen konnten.

Hier noch die einzelnen Ergebnisse:
Nicole Becker – Andrea Hausmann: 5:7, 6:1, 10:5
Dajana Grote – Siliva Schmucker 6:4, 6:1
Karola Santen, Claudia Velten – Kim-Chi Le Ruppert, Alexandra Homann 6:1, 7:5

 

 

 

 

Auf in die Verbandsliga!

Toller sportlicher Erfolg der 1. Damen 40

Im letzten Sommer hatten die Damen 40/1 des TC Hersel-Widdig alle Medenspiele gewonnen – und waren trotzdem nicht in die 2. Verbandsliga aufgestiegen. Es schien, als habe der Verband an den Aufstiegsregeln „geschraubt“. Nun haben sie auf dem Platz die richtige Antwort gegeben, erneut ihre Liga dominiert und alle Medenspiele gewonnen. Jetzt heißt es endgültig: Willkommen in der 2. Verbands-Liga. Diese Schreibweise ist kein Fehler, sondern bewusst gewählt: Schließlich gehören Verbände an den verschiedensten Körperteilen zum Programm.

Doch bevor dann nächstes Jahr in der Verbandsliga gespielt wird, gibt es noch das Endspiel im Bezirkspokal, in das sich die Damen gekämpft haben. Nach dem Erstrunden-Rast spielten sie zweimal bei Regen auf unserer Anlage — und dann ging es zum Halbfinale nach Pulheim. Dort hielt man sich für besonders clever und änderte nochmals seine Aufstellung, nachdem man unsere gesehen hatte. Doch auch dieses half den Pulheimer Damen nicht, nach tollen Matches fuhren die  Damen 40/1 mit einem 3:0 Sieg nach Hause. Das Endspiel findet am 04.09.2016 auf der Tennisanlage von Blau-Gelb Beuel gegen den TC BW Meckenheim-Tomburg statt. Dies ist ein „alter“ Bekannter unserer Damen; den Verein konnte man bereits dieses und letztes Jahr beim Medenspiel besiegen. Ob es auch ein drittes Mal gelingen wird? Die Unterstützung durch einige Hersel-Widdiger-Fans könnte sicher helfen …

Silvia Börsch